Interdisziplinär

Im Schuljahr 2021/22 findet erstmalig als Pilotprojekt ein interdisziplinärer Präferenzkurs zum Thema CRISPR-Cas9 statt. Er wird geleitet von Manuela Fuchs, Biologielehrerin, und von Prof. Dr. Ulrike Zeuch, Deutschlehrerin.

Im PK werden die biologischen Grundlagen der CRISPR/Cas9-Methode, ihre Bedeutung für die Life-Science-Forschung sowie für neue therapeutische Ansätze zur Heilung verschiedener Krankheiten behandelt. Analysiert werden literarische Utopien des perfekten (= gesunden) Menschen und der Optimierbarkeit der Natur sowie ihre dystopischen Aspekte: Was technisch machbar ist, ist nicht zwingend ethisch vertretbar. Sowohl in der Biologie wie der Literatur ist diese Grundfrage der Ethik gegenwärtig; sie wird im PK von verschiedenen Seiten aus beleuchtet.