Instrumentallehrpersonen

Unsere Instrumental- und Gesangslehrpersonen sind ProfimusikerInnen sowie ausgebildete MusikpädagogInnen mit breitem und vielfältigem Engagement. Musikchüler:innen, die ein Instrument oder Gesang als Freifach wählen, werden gezielt betreut und gefördert.

Die Biografien der Musiker:innen sind gleich hier unten zu finden. Im Intranet stellen sie sich den Schüler:innen vor, für die Präsentationsvideos hier klicken (passwortgeschützt).

Eva-Maria Burkard, Cello

Eva-Maria Burkard ist in Zürich aufgewachsen und hat die Kantonsschule Stadelhofen besucht. Ihre musikalische Ausbildung hat sie in Zürich, Schaffhausen und Basel erhalten. Sie ist Mitglied im Streichquartett «le donne virtuose» sowie Zuzügerin im Orchester der Oper Zürich (Philharmonia Zürich) und im Musikkollegium Winterthur. Jeden Sommer spielt sie in der Camerata Pontresina. Sie unterrichtet zusätzlich zur Hopro auch an der Musikschule Dietikon.

E-Mail-Kontakt, bitte klicken.

Oliver Keller, E-Gitarre und E-Bass

Oliver Keller unterrichtet seit 1999 an der Hohne Promenade E-Gitarre und E-Bass. Davor studierte er an der Jazzschule Luzern und schloss diese mit «summa cum laude» ab. Nebst seinem Engagement als Gitarrenlehrer ist er ein gefragter Studio- und Live-Musiker in der Schweizer Musikszene, tourte aber auch mit internationalen Künstlern wie Udo Jürgens und Schiller. Aktuelle Bands sind KUNZ und Caroline Chevin. Er ist in zahlreichen Musiksendungen als Session-Musiker zu sehen, u.a. bei dem äussert beliebten Format «Sing-meinen-Song» auf TV24/TV3+. www.oliverkeller.ch

E-Mail-Kontakt, bitte klicken.

Michael von Schönemark, Fagott

Raphael Schneider, Gitarre

Raphael Schneider ist in Stäfa aufgewachsen und spielt seit Kindesalter Gitarre. Parallel zur Matura an der Hohen Promenade Zürich hat er sich am damaligen Konservatorium für Klassik und Jazz ( heute MKZ) im Vorstudium auf die Aufnahmeprüfung fürs Musikstudium vorbereitet und studierte in Luzern bei Frank Bungarten klassische Gitarre bis zum Bachelor, anschliessend hat er an der HMTMH in Hannover den Master gemacht.

Die enormen und teilweise komplett gegensätzlichen musikalischen Möglichkeiten und Erscheinungsformen der Gitarrenarten haben ihn immer schon fasziniert. Von eben dieser Faszination und Neugierde hat er Diverses ausprobiert: vom Deathmetal zu Punkrock, als Singer/Songwriter, in der Big Band, im Gitarrenorchester und im Bereich der klassischen Sololiteratur.

E-Mail-Kontakt, bitte klicken.

Heiner Wanner, Horn

Nach der Matura an der Kantonsschule Küsnacht studierte Heiner Wanner an der Musikhochschule Zürich bei Matthias Kofmehl und schloss sein Hornstudium 1996 mit dem Lehr- und Orchesterdiplom ab. Es folgte weiterer Unterricht bei Thomas Müller in Bern und später bei Karl Fässler in Zürich. 

Heiner Wanner ist ein gefragter Kammermusiker. Neben dem Quintetto Inflagranti spielt er beispielsweise auch in diversen Holzbläserquintetten und im Ensemble Helvetica. Als freischaffender Musiker ist er regelmässig in verschiedenen Orchestern zu hören. Eine rege Lehrtätigkeit an diversen Musik- und Kantonsschulen in den Kantonen Zürich und St. Gallen runden seine musikalische Tätigkeit ab.

Stephan Bader, Klavier

Stephan Bader wurde in Zürich geboren. Sein Musikstudium absolvierte er am damaligen Konservatorium Zürich bei Hans Brian (Lehrdiplom) und Hans Schicker (Konzertreifediplom). Nach Abschluss seines Studiums begann er eine vielseitige Tätigkeit im kammermusikalischen Bereich. Weiterbildung zum Chorleiter und Blasmusikdirigenten. Langjährige Unterrichtserfahrung an der Musikschule Wädenswil und der Kantonsschule Hohe Promenade sowie langjähriges Jurymitglied bei den Stufentests der Stadt Zürich.

E-Mail-Kontakt, bitte klicken.

Lorenz Lüönd, Klarinette

Lorenz Lüönd hat nach der Matura an der KS HoPro sein Lehrdiplom in Klarinette in Lugano und seinen Master in Performance an der Musikhochschule Basel erlangt. Nach Abschluss der Akademie an der Oper Zürich spielte er neben seiner Unerrichtstätigkeit als Zuzüger und Gast u.a. in der Oper Zürich, der Tonhalle Zürich und der Königlichen Oper in Stockholm. Ein zusätzliches Studium an der ETH schloss er mit einem Bachelor in Chemical Engineering und einem Master in Process Engineering ab, und arbeitet nun als Klarinettenlehrer, Orchesterklarinettist und Materialchemiker.

 

E-Mail-Kontakt, bitte klicken.

Antonio Grimaldi, Klavier

Antonio Grimaldi wurde in Pfäffikon (ZH) geboren. Er studierte am Konservatorium Zürich und danach in der Meisterklasse von Michael Studer in Bern, wo er das Solistendiplom mit Auszeichnung erhielt. Er ergänzte seine Studien bei Christoph Lieske an der Musikhochschule Winterthur und diversen Meisterkursen. Neben seiner Lehrtätigkeit an diversen Musikschulen und jetzt am Gymnasium Hohe Promenade tritt Antonio Grimaldi regelmäßig als Solist, Liedbegleiter und Kammermusikpartner in Deutschland, Frankreich und der Schweiz auf.

E-Mail-Kontakt, bitte hier klicken.

Margarete Kopelent, Klavier

Margarete Kopelent wurde in Krakau, Polen, geboren. Sie studierte an der Musikhochschule Krakau Klavier bei Ludwik Stefanski und Cembalo bei Elzbieta Stefanska-Lukowicz. Sie wurde dort mit einem Studienpreis ausgezeichnet. Seit 1984 lebt sie in der Schweiz und studierte zunächst in der Meisterklasse für Cembalo bei Johann Sonnleitner am Konservatorium Zürich, wo sie die Konzertreifeprüfung mit Auszeichnung bestand. Es folgten weitere Studien an der Schola Cantorum Basiliensis: Cembalo und Hammerflügel bei Andreas Steier, Generalbass und Kammermusik bei Jesper Bøje Christensen und Improvisation bei Rudolf Lutz. 1989 erhielt sie den Rotary-Kunstpreis mit dem Zelenka-Ensemble, 1992 den Förderungspreis der Stadt Zürich. 1999 bekam sie einen Lehrauftrag für Cembalo und Generalbass an der Musikhochschule Zürich Winterthur (heute Zürcher Hochschule der Künste). Eine vielfältige musikalische Tätigkeit führte sie sowohl in der Schweiz als auch im Ausland in zahlreiche Konzertsäle, verbunden mit verschiedenen CD-, Radio- und Fernsehaufnahmen. Sie tritt als Solistin und Kammermusikerin bei Produktionen Alter und Neuer Musik auf, bereiste im Rahmen mehrerer Tourneen Europa und Südamerika und arbeitete mit Musikern wie Pinchas Zukerman, Heinrich Schiff, Sir James Galway und Masaaki Suzuki zusammen. Zusammenarbeit mit Orchestern und Ensembles: Tonhalle Orchester Zürich, Zürcher Kammerorchester, Zürcher Barockorchester, Festival Strings Lucerne, La Chapelle Ancienne, Ensemble Pyramide, Ensemble Turicum, Camerata Schweiz.

E-Mail-Kontakt, bitte hier klicken.

Claudia Tschopp, Klavier

 

Claudia Tschopp ist Konzertpianistin (Konzertdiplom 1998), Lehrerin und Korrepetitorin. Ihr liebstes Repertoire: Kammermusik in verschiedensten Besetzungen, Klavierduo, Chorwerke, Lied. Sie hat ihr Klavierstudium in Zürich bei Annette Weisbrod und Martin Christ absolviert und Liedbegleitung bei Irwin Gage studiert.

E-Mail-Kontakt, bitte klicken.

Daniel Lorenzo, Klavier

Daniel Lorenzo studierte Klavier in seiner Heimatstadt Barcelona und in Hartford (USA). Er fokussierte sich auf Liedbegleitung in Berlin, war Stipendiat der Internationalen Ensemble Modern Akademie in Frankfurt und Creator-in-residence bei Tokyo Wonder Site. Zudem studierte er Musikwissenschaft des 20. Jahrhunderts an der Sorbonne in Paris, wo er 2013 seine Promotion abschloss. 2018 erschien sein Buch über dem Baskischen Komponisten Luis de Pablo (Fundación SGAE, Madrid). 

Als passionierter Interpret zeitgenössischer Musik und versierter Kammermusiker konzertiert Daniel Lorenzo auf internationalen Bühnen. Seine Diskographie umfasst Aufnahmen bei Peters/Naxos, Ensemble Modern Media, Thorofon Records und Neos.   

Er unterrichtete an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, und ist seit seinem Umzug in die Schweiz an den Kantonsschulen Wohlen und Hohe Promenade Zürich tätig.

E-Mail-Kontakt, bitte klicken.

Barbara Tillmann, Oboe

Barbara Tillmann studierte bei Louise Pellerin in Zürich und erhielt bei Heinz Holliger an der Musikhochschule Freiburg i. Br. das Konzertreifediplom. Als Solo-Oboistin spielte sie im Gustav-Mahler-Jugendorchester unter Claudio Abbado, in der Camerata Bern, im Kammerorchester Basel, in der Camerata Schweiz und auf Tourneen mit der Camerata Salzburg unter Sir Roger Norrington und Sir Neville Marriner in ganz Europa. Bei Claves-records realisierte sie eine Aufnahme mit barocken Oboenkonzerten zusammen mit den Virtuosi di Praga: Baroque Concert. Mitglied des Ensemble Pyramide, welches eine eigene Konzertreihe in Zürich hat und in ganz Europa auftritt. Im Jahr 2006 erhielt das Ensemble die kulturelle Auszeichnung "Werkjahr für Interpretation" der Stadt Zürich.
Als Dozentin für Fachdidaktik hat Barbara Tillmann an der Zürcher Hochschule der Künste einen Lehrauftrag inne, unterrichtet Oboe an der Musikschule der Stadt Zürich, an den Kantonsschulen Hohe Promenade und Stadelhofen und leitet in der Villa Jolimont verschiedene Musiklager.

E-Mail-Kontakt, bitte hier klilcken.

John Loretan, Posaune und Leiter Jazzband

John Loretan ist Kanadier mit Leukerbadner Wurzeln. Seine frühe Faszination für die Posaune konzentrierte sich hauptsächlich auf den Jazz. Erst durch die Begegnung mit seinem Posaunenlehrer Albert Devito wurde seine Posaunenleidenschaft für das klassische Repertoire geweckt. Dies öffnete ihm die Türen zu verschiedenen Preisen und Stipendien, die sein Interesse auf die Entdeckung der multimusikalischen Vielfalt Torontos verlagerten. Dies war der Wendepunkt, der sein professionelles Arbeitsfeld mit dem Toronto Symphony Orchestra und Soloauftritten bei CBC-Radio und Fernsehen eröffnete.

Die herrlichen Klänge halten über den Atlantik, um den größten Teil seines musikalischen Wirkens nach Zürich, Schweiz, zu tragen. Hier mit Zürcher Sinfonieorchester, Opern- und Kammerorchester lag sein zentraler Fokus. Zu diesem kulturellen Engagement gehörten natürlich auch Soloauftritte bei SRF Radio & TV, Unterricht & Meisterklassen.

Heute unterrichtet er an verschiedenen Musikschulen im Raum Zürich-Winterthur, welche ihm neue Möglichkeiten eröffnen, sich spielerisch mit dem Thema Musik auseinanderzusetzten. Neben der Posaune ist das Alphorn seine sehr große Leidenschaft geworden. 

E-Mail-Kontakt, bitte klicken.

Claudia von Wartburg, Querflöte

Nach dem Studium bei Felix Renggli und Philippe Racine in Basel hat Claudia von Wartburg in Zürich das Konzert- und Orchesterdiplom erworben. Als freischaffende Musikerin konzertiert sie heute in verschiedenen Ensembles und spielt als Soloflötistin im Consortium Musicum Zürich. Ihre besondere Leidenschaft gehört dem Konzertpiccolo und den Werken wenig bekannter Komponistinnen.

Claudia von Wartburg ist seit 2006 Lehrerin an der Hohen Promenade und war bis 2020 Musikschulleiterin in Oetwil am See. Heute unterrichtet sie Kinder und Erwachsene aller Altersstufen an verschiedenen regionalen Musikschulen im Kanton Zürich und amtet regelmässig als Jurymitglied für Querflöte.

claudiavonwartburg.ch

E-Mail-Kontakt, bitte hier klicken.

Tobias Pfister, Saxofon

In Bereichen zwischen experimentierfreudiger, improvisierter Musik und Jazz wirkt der in Zürich lebende Saxofonist Tobias Pfister in mehreren Projekten national und international mit. Aktuell spielt er unter anderem mit punkt3, mu:n, Ursula Bachmann, Bewildered Hearts, emitime, PfisterPunkt, Marcio De Sousa Quintett, Fraktal, ramur und dem Zürich Jazz Orchestra.

Ausserdem ist Tobias Pfister Mitglied des Gamut Kollektivs, welches für das Forschende, Suchende und Bewegte steht und einen Nährboden für Ideen, Experimente und Prozesse legt. Das Kollektiv organisiert neben dem jährlichen Gamut Festival eine Konzertreihe und sammelt und publiziert Hintergründe zu musikalischen Kontexten.

Pfister spielte in der Vergangenheit mehrere Tourneen mit verschiedenen Projekten, war Mitglied des Lucerne Jazz Orchestra und studierte 2010–2015 Jazz-Saxophon an der Zürcher Hochschule der Künste. Er war 2014 Gewinner des Förderpreises der Friedl Wald Stiftung.

www.tobiaspfister.com

E-Mail-Kontakt, bitte hier klicken.

Christian Niederer, Schlagzeug

Christian Niederer wurde 1971 in Zürich geboren und begann mit 13 Jahren Schlagzeug zu spielen. Nach der Matura absolvierte er die Berufsschule an der Jazzschule Luzern mit Masterabschluss. Die Band tré, dessen Gründungsmitglied er ist und bis 2012 angehörte, sorgt im In- und Ausland für begeisterte ZuhörerInnen und Presse, unter anderem ging der ZKB Jazzpreis 2007 an dieses Trio. In der Saison 2011/12 war Niederer Mitglied der Band im Stück «Geri» von Martin Suter (Musik: Stephan Eicher), das im Schauspielhaus Zürich uraufgeführt wurde. Weitere Bands sind oder waren Groovin’ J5, Dave Feusi & Friends, The Clients, Jean-Paul Brodbeck Group, Tim Kleinert Group, Dub Spencer & Trance Hill und Greasy. Niederer trommelte für die Musicals «Mein Name ist Eugen» (2016) sowie «Ewigi Liäbi» (2017/18) sowie «Der schwarze Hecht» (2017/2018), «Supermarkt Ladies» (2019) und «die kleine Niederdorfoper» (2019/2020). Seit 2013 leitet Christian Niederer sein Trio PLAN, für das er auch die Musik schreibt, es sind zwei CD’s erschienen, «Jack» und «Port» (UNIT Records). Niederer lebt mit seiner Familie in Zürich.

E-Mail-Kontakt, bitte klicken.

Peter Mächler, Sologesang

Peter Mächler studierte Gesang bei Kurt Widmer an der Musikakademie Basel. Ergänzende Studien bei Michael Schopper, Udo Reinemann, Maarten Koningsberger und Margreet Honig. 1989 und 1990 war er Preisträger des Migros-Genossenschaftsbundes. Peter Mächler unterrichtet Sologesang an der Pädagogischen Hochschule Nordwestschweiz, am Konservatorium in Winterthur sowie an der Kantonsschule Hohe Promenade in Zürich. Aufnahmen für Radio, Fernsehen und CD. Auftritte als Liedsänger und Solist in Oratorien im In- und Ausland. Engagements an der Opéra de Lyon, am Stadttheater St.Gallen und am Theater Basel, an der Kammeroper Schweiz, sowie Oper Schloss Hallwyl runden seine vielfältige Tätigkeit ab.

E-Mail-Kontakt, bitte klicken.

Regina Fünfschilling, Sologesang

Regina Fünfschilling wurde in Innsbruck geboren. Ihre Gesangsausbildung erhielt sie an der Hochschule Mozarteum in Salzburg, in London sowie bei Kurt Widmer in Basel. Sie war viele Jahre als Solistin in Konzerten und Liederabenden zu hören. In der Zwischenzeit ist sie hauptsächlich als Gesangspädagogin und Chorstimmbildnerin tätig. Sie hat bei mehreren Musicalproduktionen an Schulen als Stimmcoach mitgewirkt. Ihre Arbeit umfasst verschiedenste Stilrichtungen wie Klassik, Jazz, Pop und Musical. Die Aufgabe Menschen beim Entdecken ihrer eigenen Stimme zu unterstützen begeistert Regina Fünfschilling jeden Tag aufs Neue.

E-Mail-Kontakt, bitte kllicken.

Barbara Hofstetter, Sologesang

Barbara Hofstetter wurde in München geboren. Nach dem Abitur absolvierte sie ihr Gesangs- und Musikstudium (Bachelor und Master) in Salzburg, Basel und Metz. Auf diverse Auszeichnungen und Förderpreise in jungen Jahren folgte eine rege Opern- und Konzerttätigkeit im In- und Ausland. Barbara Hofstetter unterrichtet seit nunmehr bald 25 Jahren an den Kantonsschulen Hohe Promenade und Hottingen mit grosser Freude und Engagement das Fach Sologesang. Auch deswegen konzentrierte sie sich nach Beendigung ihrer Sängerlaufbahn vermehrt auf Unterhaltungsmusik im Bereich Pop, Jazz und Musical, um ihren Schülerinnen und Schülern konstant einen aktuellen Bezug respektive einen reichhaltigen Erfahrungsschatz in diversen Musikstilen garantieren zu können.

E-Mail-Kontakt, bitte klicken.

Christian Bruder, Trompete

Christian Bruder ist aufgewachsen in Seengen (AG) und studierte an der Hochschule Musik und Theater Zürich bei Claude Rippas (Lehr- & Orchesterdiplom) und an der Musikhochschule Basel bei Prof. Klaus Schuhwerk (Konzertdiplom). Seit 2013 ist er festes Mitglied im Kammerorchester Basel. Des Weiteren spielt er regelmässig als Zuzüger im Opernhaus Zürich und im Tonhalle-Orchester Zürich. Als Instrumentallehrer ist  er an den Kantonsschulen Baden und Olten, an der Neuen Kantonsschule Aarau sowie an den Gymnasien Stadelhofen und Hohe Promenade in Zürich engagiert. Er spielt regelmässig in verschiedenen Kammermusikformationen und liebt die stilistische Vielfalt. Er lebt mit seiner Familie in Aarau.

E-Mail-Kontakt, bitte klicken.

Esther Fritzsche, Violine

Esther Fritzsche erhielt im Alter von vier Jahren ihren ersten Geigenunterricht an der örtlichen Musikschule. Sie studierte anschließend bei Prof. Jörg Hoffmann, Emilie Haudenschild und Prof. Magdalena Retzler und wurde in die Klasse für Studienvorbereitung in Basel und Freiburg im Breisgau aufgenommen.

2013 schliesst sie ihr Violinstudium mit dem Master Performance mit Schwerpunkt Orchester und dem Pädagogik Master an der Zürcher Hochschule der Künste bei Prof. Nora Chastain mit Auszeichnung ab. 2018 rundet sie ihr Studium mit dem Abschluss des Specialized Masters Solistin auf der Bratsche bei Prof. Lawrence Power ab.

Früh sammelte sie erste Kammermusik- und Orchestererfahrungen im Landes- und Bundesjugendorchester sowie dem Gustav Mahler Jugendorchesters. Seit 2004 spielt sie im Belenus Quartett abwechselnd erste und zweite Geige, seit 2010 übernimmt sie den Bratschenpart. Esther Fritzsche ist mehrfach erste Preisträgerin des Wettbewerbs «Jugend musiziert» sowie mehrfache Preisträgerin nationaler und internationaler Wettbewerbe.

Sie ist akkreditierte Zuzügerin der Philharmonia Zürich und des Tonhalle Orchesters Zürich. Seit 2012 ist sie als Lehrperson für Violine, Viola, Kammermusik und Orchesterleitung an Musikschule Konservatorium Zürich tätig.

www.esther-fritzsche.ch

E-Mail-Kontakt, bitte klicken.