Bildungsgang und dazugehörige Stundentafeln

Die Ausbildung bei uns beginnt mit der zweijährigen Unterstufe, daran schliesst die vierjährige Oberstufe an. Das letzte Schuljahr der 6. Klassen nennt sich Wahlkursjahr aufgrund der umfangreichen Möglichkeiten, den eigenen Stundenplan zu gestalten.

Ergänzt wird der reguläre Unterricht durch das Angebot an Projekten und Freifächern, den Instrumentalunterricht sowie durch die gezielte Förderung, flankiert von den Aufgabenstunden und den Räumlichkeiten für individuelles Arbeiten. Für die aktuelle, detaillierte Stundentafel als PDF zum Download hier klicken.

Die Stundentafel wird auf der Basis des Reformprojekts «Gymnasium 2022» angepasst. Der Übergang ist fliessend, es gilt die bisherige Stundentafel (PDF), für betroffene Klasssn bereits heute die Übergangsstundentafel (PDF) und ab 2025 für alle Klassen die neue Stundentafel (PDF).

Für mehr Informationen zur Reform «Gymnasium 2022» bitte klicken.

Unterstufe

Der Übertritt in die Unterstufe erfolgt nach bestandener Aufnahmeprüfung, die zentral organisiert ist. Informationen ind auf der entsprechenden Webseite zu finden: www.zentraleaufnahmepruefung.ch

Während der zweijährigen Unterstufe werden alle Schülerinnen und Schüler in den gleichen Fächern unterrichtet.

Sprachen
Deutsch, Französisch, Latein, Englisch

MINT-Fächer
Mathematik, Biologie, Chemie, Physik

Geistes- und Sozialwissenschaften
Geographie, Geschichte

Musische Fächer
Musik, Bildnerisches Gestalten

Weitere Fächer
Sport, Informatik (Einführung ins Programmieren)

Profilwahl

Die Zweitklässler:innen wählen vor dem Übertritt in die dritte Klasse ihr Profil, das heisst: ihre Sprachkombination für die Oberstufe. Wir bieten die grösstmögliche Auswahl an Kombinationen. Eine Immersionsklasse wird zweisprachig (Englisch) geführt.

Mit der Wahl eines sprachlichen Profils verbleiben die Schülerinnen und Schüler an der Hohen Promenade. Die Wahl eines nicht-sprachlichen Profils zieht den Wechsel an ein anderes Gymnasium nach sich.

An der Hohen Promenade wird auch eine Immersionsklasse für die zweisprachige Maturität mit Englisch geführt. Die Wahl von Spanisch oder Russisch macht die gewählte Sprache automatisch zum Schwerpunktfach für den ganzen Bildungsgang. Bei anderen Sprachkombinationen ohne Spanisch oder Russisch erfolgt die Wahl des Schwerpunktfachs erst auf die sechste Klasse hin.

Für alle Informationen zur Profilwahl im Detail bitte hier klicken.

Oberstufe

Mit der Wahl der Sprachkombination auf die dritte Klasse hin erfolgt der Eintritt in die Oberstufe. Der individuelle Stundenplan setzt sich aus der Sprachkombination und den weiteren obligatorischen Fächern zusammen.

Sprachfächer
Deutsch, Französisch, zweite Fremdsprache, dritte Fremdsprache

MINT-Fächer
Mathematik, Biologie, Chemie, Pyhsik, Informatik

Geistes- und Sozialwissenschaften
Geographie, Geschichte mit Staatskunde, Einführung in Wirtschaft und Recht

Musische Fächer
Musik, Bildnerisches Gestalten
Schwerpunkt auf ein musisches Fach ab der vierten Klasse, bitte klicken.

Ergänzungsfächer ab der sechsten Klasse
Zur Tabelle, bitte klicken.

Weitere Fächer und Angebote
Sport, Freifächer
Maturitätsarbeit, Projekte
Freifächer

 

Wahl musisches Grundlagenfach

Von der ersten bis Ende der dritten Klasse werden mit «Musik» und «Bildnerischem Gestalten» beide musischen Fächer unterrichtet. Auf die vierte Klasse hin treffen die Schüler:innen ihre Wahl für eines der beiden Fächer.

Wahlkursjahr und Maturität

In der sechsten Klasse setzen die Schülerinnen und Schüler nach Interesse, Begabung und voraussichtlicher Studienwahl individuelle Schwerpunkte.

Gewählt werden folgende Schwerpunkte und Unterrichtsgefässe.

1. Eine dritte Sprache als Schwerpunktfach für die Maturität

2. Ein nicht-sprachliches Ergänzungsfach

3. Ein sprachlicher Vertiefungskurs

4. Ein Vertiefungskurs aus dem breiten Fächerangebot

 

Gymnasium 2022

Alle Zürcher Kantonsschulen stimmen ihre Stundentafeln auf den Lehrplan der Primarschule ab. Gleichzeitig wird der MINT-Bereich gestärkt und der Stundenplan auch in der Oberstufe leicht angepasst.

Die vom Regierungsrat und Bildungsrat erlassenen, neuen Vorgaben zur Stundentafelgestaltung treten ab dem Schuljahr 2023/24 in Kraft. Die Informationen über das Reformprojekt «Gymansium 2022» hat der Kanton auf seiner Website zusammen gestellt, bitte klicken.

Die neue Stundentafel der Kantonsschule Hohe Promeande wurde in breit abgestützten Arbeitsgruppen und flankiert von der Schulkommission gemeinsam entwickelt: Stundentafel als PDF zum Download, bitte klicken.