Eigene Computer, Geräte und BYOD

Computerräume und Makerspace

Die Hohe Promenade verfügt über mehrere Computerzimmer mit Apple-Geräten, ein Medienlabor und einen Makerspace. In der Mediothek stehen Leihgeräte zur Verfügung (Laptops, Kameras usw.).

Die Schule stellt allen eintretenden Schüler:innen bis zum Ende der dritten Klasse ein iPad zur Verfügung. Das Gerät ist mit den im Unterricht verwendeten Programmen ausgestattet.

Am Ende der dritten Klasse kann das iPad günstig erworben werden. Schüler:innen, die das iPad in der vierten Klasse nicht übernehmen wollen, bringen ihr eigenes Gerät in den Unterricht (BYOD, Bring Your Own Device). Unsere Anforderungen und Bedingungen für die Geräte sind unten aufgelistet.

Anforderungen

iPad oder Convertible (Laptop und Tablet in einem Gerät) mit Tastatur und Stift

Aktuelle Hardware und Betriebssystem (Apple / Microsoft), auf welchen die folgenden Applikationen ausgeführt werden können:
> Microsoft-365-Applikationspalette (wird von der Schule zur Verfügung gestellt)
> Adobe-Applikationspalette (mind. Illustrator und Photoshop, wird von der Schule zur Verfügung gestellt)
> Aktueller Browser wie Chrome oder Firefox
> Safe Exam Browser

WLAN (unbedingt nötig für Verbindung in der Schule)

Kamera und Mikrofon integriert

Adaptierbar auf HDMI für Präsentationen

Kopfhörer, die mit dem Gerät nutzbar sind

 

Unsere Erfahrungen

Von Wacom-Tablet-erweiterten MacBooks raten wir ab.

Android-Tablets, Chromebooks und das Surface Pro X erfüllen (Stand 2022) unsere Vorgaben nicht.

Die Bildschirmgrössen werden individuell unterschiedlich als optimal eingestuft.
Tipp: 10“ (iPads) bis 14“ lassen sich sehr gut transportieren.

Lange Akku-Laufzeit ist von Vorteil.

Geräteempfehlungen

Jegliche iPads mit mind. 128 GB Speicher inkl. Stift und Tastatur erfüllen die obigen Anforderungen. Tipp: Eine Logitech-Tastatur ist wesentlich preiswerter, als es die Modelle von Apple sind.

Gegen eine kleine Gebühr kann das bisher von der Schule zur Verfügung gestellte iPad am Ende der dritten Klasse der Schule abgekauft werden.  

Falls Sie Fragen haben oder Sie sich bei einem Gerät nicht sicher sind, nehmen Sie Kontakt mit unserem Support auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Das Lenovo ThinkPad L13 Yoga wird von vielen Schulen empfohlen.

Microsoft Surface Pros bieten auch alles, was man braucht, sind aber wesentlich teurer in der Anschaffung. Achtung: Das Surface Pro X erfüllt die Vorgaben nicht.

Bezugsmöglichkeiten

Über das Projekt Neptun, eine von der ETH Zürich gegründete Non-Profit-Organisation, können geeignete Geräte während bestimmten Zeitfenstern zu sehr guten Konditionen erworben werden. 

Über edu.ch/kshp kann man das ganze Jahr über Geräte der Marken Lenovo, Microsoft und HP zu sehr guten Konditionen erwerben.  

Für beide Shops benötigen Sie einen Registrierungscode. Sie finden diesen im Intranet oder Sie können ihn über unseren Support anfordern.

Im Apple Education Store können Apple-Geräte das ganze Jahr über mit einem Bildungsrabatt erworben werden. 

Nutzungsbedingungen der Geräte

Die Schüler:innen sollen die Geräte uneingeschränkt privat nutzen können.

Die Schüler:innen benötigen eine:n User:in mit Administrationsrechten, damit Programme installiert werden können.

Unser Support an der Hohen Promenade ist auf schuleigene iPads ausgerichtet. Der Support bei BYOD beschränkt sich auf Probleme mit dem Schul-Account und WLAN-Zugang.

Lademöglichkeiten an der Schule sind beschränkt. Das Gerät sollte am Morgen aufgeladen in die Schule genommen werden. Während der Pausen können die Geräte selbstverständlich auch geladen werden.

Kopfhörer müssen an den Unterrichtstagen mitgenommen werden.

Finanzielle Hilfe

Familien mit nachweislich begrenzten finanziellen Mitteln sollen sich bitte an das für den Jahrgang zuständige Mitglied der Schulleitung wenden.