Der Abschluss erfolgt mit einer eidgenössisch anerkannten Hausmatur, die sich aus den Prüfungsfächern nach dem Maturitäts-Anerkennungsreglement (MAR Art. 14) und der Maturitätsarbeit zusammensetzt.

Die Maturitätsprüfungen finden zuerst schriftlich, dann mündlich vor den Sommerferien statt, ebenso wie die Übergabe der Zeugnisse. Die Naturwissenschaften und das Fach Geografie werden als Vormatur in der fünften Klasse abgeschlossen, die anderen Maturitätsfächer Ende der sechsten.

Der Maturitätsausweis ermöglicht den prüfungsfreien Übertritt an die Universität.